Das Arsenal

2,99 6,95 

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Souverän in drei Sprachen, ersinnt Walter Diociaiuti ein düsteres Märchen aus Wahnsinn, wachsender Bedrohung, buchstäblich durchtränkt mit Atmosphäre. Es gibt einen Fingerzeig von anderen Welten und Ländern in seinem kunstvollen Umgang mit der englischen Sprache, der einen weiteren Hauch von Mysterium in jede Szene trägt, und sein lebhaftes Porträt von Europa, woher er stammt, bevölkert mit sehr realen, sehr glaubwürdigen Charakteren, webt einen Gobelin des Grauens, der an den Wänden Ihrer Erinnerungen hängen bleiben wird, lange, nachdem die Worte selbst verschwunden sind.

Mit exklusiven Illustrationen von DAVID ANTHONY MAGITIS und einem Vorwort von T.M. Wright

Meinungen:

»Soldaten, dargestellt in erschöpfendem Detailreichtum, begegnen einander in einem unheimlichen Wachhaus in dieser subtilen Erzählung von bösen Kräften und drohendem Wahnsinn, begegnen ihren eigenen Dämonen und etwas, das noch viel beängstigender ist. Triefend vor Semi-Lovecraftianischer Atmosphäre entfaltet Walter Diociaiutis erschreckende Novelle ›Das Arsenal‹ ein erbarmungsloses, bildhaftes Crescendo der Angst.« – W. D. Gagliani, Autor von ›Wolf’s Trap‹, für den Stoker-Preis nominiert

»Walter Diociaiutis folgt strikt der militärischen Horrortradition von ›The Keep‹. Eine großartige Novelle!« – Paul Kane, Autor von ›Touching the Flame‹.

»Eine grandiose Geistergeschichte, die Ihnen eine Heidenangst einjagen wird!« – Steve Gerlach, Autor von ›Rage‹ und ›Lake Mountain‹

»Souverän in drei Sprachen, ersinnt Walter Diociaiuti ein düsteres Märchen aus Wahnsinn, wachsender Bedrohung, buchstäblich durchtränkt mit Atmosphäre. Es gibt einen Fingerzeig von anderen Welten und Ländern in seinem kunstvollen Umgang mit der englischen Sprache, der einen weiteren Hauch von Mysterium in jede Szene trägt, und sein lebhaftes Porträt von Europa, woher er stammt, bevölkert mit sehr realen, sehr glaubwürdigen Charakteren, webt einen Gobelin des Grauens, der an den Wänden Ihrer Erinnerungen hängen bleiben wird, lange, nachdem die Worte selbst verschwunden sind.« – David Niall Wilson, Autor von ›Deep Blue‹, ›The Temptation of Blood‹ und der ›The Grails Covenant Trilogy‹

»Der dreisprachige Autor, Lektor und Übersetzer Walter Diociaiuti hat viele Romane, Novellen und Kurzgeschichten in Italien veröffentlicht (wo er geboren wurde), in Deutschland (wo er lebt) und neuerdings auch in den USA (wo er einst lebte). Er ist sehr begabt und besitzt ein hohes Potential für lebendige Beschreibungen rätselhafter Ereignisse, so dass der Leser oft glaubt, sie finden direkt vor seinen Augen statt. Seine Werke – wie die Novelle ›Das Arsenal“ – sind doppelt interessant für das amerikanische Publikum: Sie erlauben uns tatsächlich, die primitive Seite des modernen Europas zu entdecken und einen der talentiertesten der heutigen Horrorautoren jenseits des Atlantiks besser zu verstehen und zu würdigen.« – franc’O’brain (ITA), Autor, Übersetzer und Kritiker

»Walter Diociaiutis ›Das Arsenal‹ ist eine wundervolle Horrorgeschichte mit lebendigen Charakteren und so realistisch erzählt, dass man glaubt, es ist eine wahre Geschichte. Man glaubt, es geschieht wirklich, während man es liest.« – Boris Koch, Autor von ›Dyonisos‹ tanzt und ›Der adressierte Junge‹

»Von einem der phantasiebegabtesten und unterhaltsamsten Autoren der heutigen Zeit, Walter Diociaiuti, stammt die packende Novelle ›Das Arsenal‹.« – Peggy Jo Shumate, Time To Scare Gramma (outta her skin); Horrorautorin, Werbeleiterin, Raw Dog Screaming Press

Kostenlose Leseprobe

Zusätzliche Information

Ausgabe

,

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Das Arsenal”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.